KONTAKT

Praxis für Councelling, berufl. Beratung und Führung

Hans E. Derenthal

Siemesdyk 64

47807 Krefeld

Telefon       +49 152 34396714

E-Mail         hans.e.derenthal@gmail.com

 

Mitglied des Verband freier Psychotherapeuten, Heilpraktiker für Psychotherapie und psychologischer Berater e.V,

Mit Benutzung dieser Kontaktseite erklären Sie Ihr Einverständnis damit, dass die hier verwendeten Daten  über den Zeitraum einer bestehenden, geschäftlichen Beziehung zum Zweck der Kontaktaufnahme gespeichert werden. Weiteren Umgang mit Ihren Daten beschreibt die Datenschutzerklärung. 

  • LinkedIn - Schwarzer Kreis
  • Hans E. Derenthal

Warum und wozu - oder weshalb Menschen Gründe brauchen? Mit Supervision zur persönlichen Klarheit

Aktualisiert: 25. Juni 2018

Den Zweifel hat uns Mutter Natur in die Wiege gelegt und von Kindesbeinen an fragen wir nach Gründen, für das was geschieht und geschehen soll.

Daraus ergeben sich die uns lebenslang begleitenden Fragen nach dem „Warum“ und dem „Wozu". Das „Warum“ richtet den Blick in die Vergangenheit, es sucht nach Ursachen und den Motiven.



Es soll uns Gründe liefern, für das was wir erleben, was wir tun sollen und für die Umstände des Lebens. Tatsächlich fällt es allen leichter, Dinge zu ertragen, wenn sie begründet sind. Es gibt eine Erklärung und nach dieser verlangt der Verstand, denn er muss ja den Zweifel besiegen.

Darum ist dem Menschen die Frage nach dem „Warum“ so wichtig; ohne Zweifel lebt es sich unbeschwerter.

„Wozu“, ist jedoch die wirklich spannende Frage; wobei der Umgang mit dieser Frage geübt sein will.

Sie macht es nicht leicht, sie ist häufig gemein und unbequem, ist jedoch die Konsequenz aus dem „Warum“. Diese Frage führt in die Zukunft und ist die Basis für eine vorwärtsgewandte Denkweise.

Sie beinhaltet den Glauben daran, dass Dinge nicht ohne Grund geschehen und das Ereignisse eine Wirkung für die Zukunft haben.

Wir werden nicht jedes „Warum“ und jedes „Wozu“ beantworten können. Jedoch alleine das Bemühen, nach einem Sinn der Ereignisse für die Zukunft zu suchen, prägt eine positive Denkweise.

Wagen Sie den Versuch!

Die Frage nach dem „Warum“ ist angeboren, aber fragen Sie ab heute nach dem „Wozu“


97 Ansichten